Jetzt kostenlos testen

Micro-Trend

3D-Druck mit lebendigen Organismen

Das Projekt „Edible Growth“ der niederländischen Designerin Chloé Rutzerveld, das diese in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Eindhoven und dem Forschungsinstitut TNO entwickelt, erforscht neue Nutzungsmöglichkeiten des 3D-Drucks in der Lebensmittelindustrie. Es beweist, dass mit einem 3D-Lebensmitteldrucker auch lebendige Organismen gedruckt werden können. Die Teigmischung aus Hefe, Samen und Sporen erhält durch den Drucker eine korbartige Form, aus der innerhalb weniger Tage essbare Pflanzen und Pilze herauswachsen. Das Ergebnis ist ein Gebäck mit pflanzlichen Geschmacksträgern.

Medien-Galerie
  • Picture 1
  • Picture 2
  • Video 0