Jetzt kostenlos testen

Micro-Trend

Babys aus der DNA mehrerer Personen

Die Human Fertilisation and Embryology Authority in Großbritannien hat eine als Mitochondrienersatz bezeichnete Methode zur In-vitro-Fertilisation freigegeben, bei der DNA mehrerer Personen verwendet wird. So sollen Frauen, bei denen eine Mutation der mitochondrialen DNA festgestellt wurde, gesunde Babys zur Welt bringen. In dem Prozess wird die Zellkern-DNA aus dem Ei der zukünftigen Mutter in das Ei einer Spenderin eingesetzt, bevor dieses Ei mit dem Sperma des Mannes befruchtet wird. Der Embryo wird dann von der Mutter ausgetragen. Gegner der Methode fürchten, dass auf diese Weise der Grundstein für so genannte Designerbabys gelegt wird.

Export