Jetzt kostenlos testen

Micro-Trend

Boarding mit Gesichtserkennung

Die Deutsche Lufthansa hat am Flughafen von Los Angeles für eine Testphase biometrische Self-Boarding-Gates installiert, die 350 Passagiere in ungefähr 20 Minuten an Bord eines Airbus A380 gehen lassen. Anstatt wie üblich herkömmliche Bordkarten und Pässe zu überprüfen, verwendet Lufthansa spezielle Gesichtserkennungskameras, die ein Foto vom Gesicht des Reisenden machen. Das Foto wird dann in die Einreisedatenbank der US-amerikanischen Zoll- und Grenzschutzbehörde hochgeladen und innerhalb weniger Sekunden mit den hinterlegten Daten abgeglichen. Das Verfahren soll demnächst auf weitere US-Flughäfen ausgeweitet werden.