Jetzt kostenlos testen

Micro-Trend

In Zukunft 3D-Inhalte per Snapchat erstellen

Snapchat hat das Start-up Seene gekauft und könnte seinen Nutzern schon bald die Möglichkeit bieten, per Smartphone-Kamera 3D-Inhalte von Personen oder Gegenständen zu erstellen. Diese Inhalte können dann in 3D digitalisiert und weiterverwendet werden. Da eine herkömmliche Smartphone-Kamera ausreicht, erfolgt das 3D-Rendering direkt auf dem Mobilgerät. Das Smartphone wird damit zum 3D-Scanner: Die Position der Umgebung wird bestimmt, die Umgebung aufgezeichnet und der Inhalt in 3D rekonstruiert. Seene arbeitet auch an Augmented- und Virtual-Reality-Funktionen, die Snapchat in Zukunft in die App integrieren könnte.

Export