Jetzt kostenlos testen

Micro-Trend

Kaltes Plasma deaktiviert Viren in der Luft

Wissenschaftler an der Universität Michigan haben einen Reaktor mit kaltem Plasma entwickelt, der durch die Luft beförderte Viren deaktivieren kann. Der Reaktor wurde für die Eindämmung des PRRS-Viruses konzipiert, das für einen Großteil der wirtschaftlichen Einbußen von Schweinefarmen verantwortlich ist. Innerhalb des Reaktors befinden sich Kugeln aus Borosilikatglas, die zylindrisch angeordnet sind. Durch die Freiräume zwischen den Kugeln fließt die kontaminierte Luft und die elektrische Spannung wird gesteigert, sodass sich die Funken des Plasmas bilden. Diese Funken führen zu instabilen molekularen Strukturen innerhalb des Virus.