Jetzt kostenlos testen

Micro-Trend

Londons unterirdischer Garten

In London züchtet Growing Underground 33 Meter unter der Erde Nutzpflanzen wie Kräuter und Gemüse. In einem stillgelegten U-Bahn-Tunnel werden aktuell zwölf Gewächse – unter anderem Knoblauch, Koriander und Rucola – per Hydrokultur angebaut. Der unterirdische Garten hat viele Vorteile: Die Umgebung ist weitestgehend pestizidfrei, die Lieferwege zu den Verbrauchern sind kurz, und gleichbleibende Licht- und Klimaverhältnisse garantieren eine ganzjährige Ernte. Zudem verbraucht Growing Undergrounds Anbauweise etwa 70 Prozent weniger Wasser als der konventionelle Anbau.