Jetzt kostenlos testen

Micro-Trend

Modekollektion im Spiel präsentieren

Der schwedische Sportbekleidungshersteller Björn Borg nutzt für die Lancierung seiner Frühjahr-Sommer-Kollektion 2015 ein von Isbit Games entwickeltes Shooter-Game, das die Spieler Produkte direkt einkaufen lässt. Das Spiel „First Person Lover“ versetzt den Helden, der mit den selbst gewählten Kleidungsstücken aus der Kollektion ausgestattet ist, in eine Science-Fiction-Welt. Anstatt mit herkömmlichen Gewehren verteidigen sich die Spieler mit einer pastellfarbenen „Bubblegun“ und kleiden den besiegten Gegner dann ebenfalls mit der neuen Kleidung ein.

Medien-Galerie
  • Video 0