Jetzt kostenlos testen

Micro-Trend

Schädelecho als Passwort

Ein Team aus Forschern der Universität Stuttgart, der Universität des Saarlandes und des Max-Planck-Instituts für Informatik hat die Technik „SkullConduct“ entwickelt, die den Nutzer einer Augmented-Reality-Brille anhand des Echos identifiziert, das durch den Schädel wandert. Die Technik verwendet das in die Brille integrierte Mikrofon sowie einen zusätzlichen Chip, über den die Brille den per Mikrofon aufgenommenen Frequenzgang des Tons selbst analysiert. Ebendieser Frequenzgang ist bei jedem Menschen anders und kann so als biometrisches System verwendet werden.