Jetzt kostenlos testen

Micro-Trend

Seine-Ufer in Paris wird zur Fußgängerzone

Der Pariser Stadtrat hat dafür gestimmt, das rechte Seine-Ufer in eine Fußgängerzone umzuwandeln, und folgt damit dem weltweiten Trend von Metropolen für ein fußgängerfreundlicheres Klima. Das rund drei Kilometer lange Gebiet dient aktuell als Schnellstraße, die zukünftig durch einen Fahrradweg und eine grasbedeckte Promenade, Blumenbeete und Spielplätze ersetzt werden soll. Auf diese Weise möchte die Stadtverwaltung der Luftverunreinigung entgegenwirken, die Paris seit geraumer Zeit plagt. In Testversuchen wurde nur eine geringe Erhöhung von Fahrtzeiten für Autofahrer verzeichnet.

Export