Jetzt kostenlos testen

Micro-Trend

„VAuth“ schützt vor Voice-Hacking

Forscher der University of Michigan haben das System „VAuth“ entwickelt, das vor Voice-Hacking schützen soll. Zur Steuerung von Geräten und zur biometrischen Identifizierung kommt zunehmend Sprachsteuerung zum Einsatz. Fremde Stimmen können bereits heute aufgezeichnet und mit Hilfe entsprechender Software moduliert beziehungsweise kopiert werden. „VAuth“ soll genau das verhindern. Die Hardware wird als Halskette, Kopfhörer oder Brillenaufsatz getragen. Das System enthält einen Beschleunigungsmesser, der, wenn der Träger spricht, subtile Vibrationen in der Haut erkennt, die ausschließlich der dazu passenden Stimme zugeordnet werden können.

Medien-Galerie
  • Video -1