Kaugummi für Gamer

Der Hersteller von Computerspielezubehör Razer hat gemeinsam mit dem Lebensmittelkonzern Mars Wrigley ein Kaugummi für Gamer auf den Markt gebracht. Das „Razer Respawn by 5“ gibt es in drei verschiedenen Geschmackssorten, Cool Mint, Pomegranate Watermelon und Tropical Punch. Die Kombination aus Tee-Extrakten und Vitamin B soll Gamern dabei helfen, während des Spiels konzentriert und reaktionsfähig zu bleiben. Das Kaugummi ist zudem zuckerfrei. Razor verkauft bereits ein koffeinhaltiges Getränkepulver an E-Sportler. Mit dem Kaugummi weitet der Hersteller das Angebot aus.

 23. September 2020

Techno-Club wird Kunstgalerie

Der Berliner Techno-Club Berghain wird wegen der Covid-19-Pandemie vorübergehend zu einer Kunstgalerie. Interessierte können sich online Karten für die Ausstellungen kaufen. In Zusammenarbeit mit der privaten Sammlung Boros werden Werke von 115 zeitgenössischen Künstlern gezeigt. Mit dem Gemeinschaftsprojekt wollen die von der Pandemie stark getroffenen Kultureinrichtungen von einem größeren Publikum profitieren. Die Gruppenausstellung „Studio Berlin“ soll über einen längeren Zeitraum laufen. Zu sehen sind Gemälde, Zeichnungen, Fotos sowie Video- und Audioinstallationen aus der Lockdown-Zeit.

 23. September 2020

Plattform für biologisch abbaubare Fasern

Dem US-amerikanischen Start-up Werewool ist es gelungen, durch Anwendung von Biotechnologie eine Faserentwicklungsplattform zu entwickeln, mit der biologisch abbaubare Fasern für die Produktion von nachhaltigen Textilien „auf DNA-Ebene“ hergestellt werden können. Die Plattform eliminiert hierbei die Ökotoxizität von Farbstoffen. Durch die Verwendung von inhärenter Farbe für die Faserherstellung kann eine mit herkömmlichen Textilfarbstoffen verbundene Verschmutzung verhindert werden, die in Flüssen, Bächen und anderen Süßwasserressourcen „Tote Zonen“ verursacht.

 23. September 2020

Roboter-Restaurantkomplex

Die Qianxi Robot Catering Group hat den Roboter-Restaurantkomplex namens Foodom Tianjiang Food Kingdom im Foshan Shunde District eröffnet, der eine Kapazität von fast 600 Sitzplätzen hat und über 40 Robotern Platz bietet, die an die 200 Gerichte aus drei Grundkategorien kochen können. Die Gäste treffen am Roboter ihre Menüauswahl und bekommen ihr Essen nach kürzester Zeit von einem Skyrail-System an ihren Tisch geliefert oder auf einem Tablett herbeigefahren. Zudem sind die Roboter in Coronazeiten auch sicherer. Ein Kontrollsystem und der Einsatz intelligenter Geräte verringern das Risiko einer Infektion.

 23. September 2020

Digitaler Schulunterricht im Hotel

Das Four Seasons Resort Orlando in der Walt Disney World bietet Eltern während der Covid-19-Pandemie die Möglichkeit, ihre Kinder in beaufsichtigen Gruppen zum digitalen Unterricht zu schicken. Das „Schoolcation“-Angebot für 100 US-Dollar pro Tag richtet sich an Gäste, die außerhalb der Ferien einen Kurzurlaub machen möchten. Das Hotel stellt dafür große Räume für kleine Kindergruppen bereit, in denen sie unter Einhaltung des Abstandsgebots und unter Aufsicht ihre Schulaufgaben machen können. Nach der „Hotel-Schule“ werden sie mit einem Besuch im Aquapark belohnt, wo sie sich austoben und erholen können.

 23. September 2020

Anmelden