Solarzellen für Unterwassereinsatz

Wissenschaftler der New York University (NYU) haben im Rahmen einer Studie das enorme Potenzial von Unterwassersolarzellen untersucht, die mit Halbleitern mit großer Bandlücke hergestellt wurden. Im Ergebnis konnten dabei Richtlinien für optimale Bandlückenwerte in einer Reihe von verschiedenen Wassertiefen entwickelt werden. Gleichzeitig wurde aufgezeigt, dass verschiedene Halbleiter mit breiter Bandlücke anstelle der in herkömmlichem Silizium-Solarzellen verwendeten schmalbandigen Halbleiter sich am besten für eine Energiegewinnung im Unterwassereinsatz eignen.

 8. April 2020

Tastsensor lässt Roboter fühlen

Die ETH Zürich hat maschinelles Lernen genutzt, um über Simulationsdaten einen kostengünstigen taktilen Sensor zu entwickeln, der Roboter fühlen lässt. Der Sensor besteht aus einer elastischen Silikonhaut mit Kunststoff-Mikrokügelchen und einer Kamera an der Unterseite. Kommt der Sensor mit einem Objekt in Kontakt, erscheint eine Vertiefung in der Silikonhaut. Dies ändert das Muster der Mikrokügelchen, was von der Linse an der Unterseite des Sensors registriert wird, sodass aus den Änderungen des Musters die Kraftverteilung auf den Sensor und damit die Greifstärke berechnet werden kann.

 8. April 2020

Minigyroskop für die Navigation ohne GPS

Forscher der University of Michigan haben ein Minigyroskop entwickelt, das Drohnen und autonomen Autos dabei helfen kann, sich ohne GPS-Signal zu orientieren. Das Miniaturgyroskop ist dabei 10.000-mal genauer, aber nur 10-mal teurer als Gyroskope, die in typischen Smartphones verwendet werden. Herzstück des Geräts ist ein metallbeschichteter Glasresonator aus reinem Quarzglas, dessen Unterkante von einem Elektrodenring umgeben ist. Dieser drückt und zieht am Resonator, wodurch er kontinuierlich vibriert, während am Vibrationsmuster ferner eine räumliche Orientierung abgelesen werden kann.

 8. April 2020

Künstliche Intelligenz für Kleinfarmer

Das indische Agrar-Start-up DeHaat verwendet unter anderem künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, um Kleinfarmer in Indien mit aktuellem Wissen auszustatten und sie vom Anbau bis zum Verkauf zu unterstützen. DeHaat bietet kleinen Farmern einen Fruchtbarkeitstest ihrer Böden an, darauf basierend können eventuell benötigte Dünger und Pestizide identifiziert werden. Die Farmer können zudem über eine Applikation oder per Anruf in einem der Servicecenter von DeHaat mit Expertenwissen beraten werden. Das Unternehmen bietet den Farmern auch einen Marktplatz an, um ihr Produkt direkt an industrielle Großkunden zu verkaufen.

 8. April 2020

Die erste Kirche, die nur in VR existiert

Unter der Bezeichnung „VRChurch“ betreibt der selbsternannte Virtual-Reality-Pastor „DJ Soto“ die erste Kirche, die ausschließlich in der virtuellen Realität existiert. Der regelmäßige virtuelle Gottesdienst richtet sich an Menschen aller Glaubensrichtungen, die keine reale Kirche aufsuchen können oder wollen. Mit einer „Oculus Rift“-VR-Brille ausgestattet, bietet DJ Soto seinen virtuellen Kirchgängern das volle Programm mit Gebeten, Gesang und Predigten. Um am Gottesdienst teilzunehmen, bedarf es lediglich eines VR-Headsets und der Installation einer sozialen VR-Plattform.

 8. April 2020

Anmelden